• Hallo und herzlich willkommen!
    Hallo und herzlich willkommen!
    Hinter Immobilien stehen immer Menschen.
    Eine persönliche und achtsame Betreuung meiner Kunden
    ist daher der zentrale Kernansatz meiner Arbeit.


 

Achim Dreizler

Achim Dreizler

+49 (0) 251 14902764
+49 (0) 179 226 7127

Bei Dreizler Immobilien bekommen Sie noch alles aus einer Hand.
Ich stehe persönlich für meine Kunden ein.

 

Ich freue mich sehr, dass Sie auf meine Seite gefunden haben!

Ein Haus oder eine Wohnung zu verkaufen stellt Laien erstmal vor eine schwere Herausforderung. Einen umfassenden Service und Beratung rund um das gesamte Thema Immobilien biete ich Ihnen gerne bei einem persönliche Gespräch an. Egal ob Sie Ihr Haus verkaufen möchten, eine Immobilienbewertung benötigen oder einfach Hilfe bei fachlichen Fragen haben, melden Sie sich gerne bei mir.

Mein Kerngeschäft liegt in folgenden Bereichen und Gebieten:

  • Verkauf privater Immobilien von Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser, Immobilienverkauf in der Baumberge Region, in Münster, den Kreisen Coesfeld, Steinfurt und Warendorf

  • Verkauf Rendite-/Anlageobjekte von öffentlich geförderten und frei finanzierten Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen in ganz NRW

  • Projektentwicklung von Bauvorhaben, Grundstücken und Sanierungsgebieten mit Schwerpunkt im Münsterland und nördlichen NRW

Schauen Sie sich gerne auf der Seite um oder rufen Sie einfach direkt an!


Immobilien News

Vergabe von Bauaufträgen wurde jetzt vereinfacht

Wohnungsmangel ist das große Thema in Deutschland. Da die Baugenehmigungen letztes Jahr sogar rückläufig waren musste schnell gehandelt werden. Der Bund hat das Vergaberecht für Bauleistungen jetzt verbessert, sodass man sich davon mehr Bebauungen erhofft.
Wohnungsbauaufträge der öffentlichen Hand dürfen bis zu einem Wert von 100.000 Euro jetzt ohne Ausschreibung vergeben werden, beschränkte Ausschreibungen sind bis 1 Mio. Euro gestiegen. Das Ganze ist jedoch bis Ende 2021 zunächst befristet um zu prüfen inwiefern dies in der Praxis umgesetzt wird.
Bei größeren Bauvorhaben kann der Auftraggeber künftig frei wählen ob eine öffentliche Ausschreibung erfolgen soll oder eine beschränkte Ausschreibung. Die Wahlfreiheit bestand vorher schon bei Projekten über 5,545 Mio. Euro, nun auch darunter. Bleibt abuzwarten ob dies zu mehr Bauvorhaben führen wird.

Baugenehmigungen sind rückläufig in 2018

Der Wohnungsmangel wird ja oftmals Spekulanten in die Schuhe geschoben. Jedoch hat das statistische Bundesamt nun Zahlen veröffentlicht, wonach 2018 weniger Baugenehmigungen erteilt wurden. Insgesamt wurden 347.300 Baugenehmigungen im vergangenen Jahr erteilt. Weniger als noch im Jahr 2017.
Gerade Ein und Zweifamilienhäuser sind stark rückläufig.
Leicht gestiegen hingegen die Erteilung beim Bau von Mehrfamilienhäusern, allerdings deutlich weniger als erwartet.
Der Ausbau von bestehenden Wohnungen ist stark rückläufig was die Erteilung von Baugenehmigungen angeht. Darüber hinaus werden deutlich weniger Wohnungen fertiggestellt als genehmigt wurden.
Die "Wohnungsbauoffensive" der Regierung hat auf ganzer Linie versagt, so die FDP Fraktion.
Auch der Bundesverband freier Immobilien und Wohnungsunternehmen kritisierte die Regierung,
dass Baukindergeld habe z.B. garnichts gebracht. Gerade politische Instrumente wie die Mietpreisbremse bringen faktisch null.
Viel mehr sollten Anreize geschaffen werden, dass neu gebaut wird, der IVD plädiert dafür den Mehrwertsteuersatz beim Bau von Wohnungen auf 7% festzusetzen. Einige Politiker sind allerdings der Meinung, dass Enteignung von Wohnungsbaugesellschaften (wie in Berlin) die bessere Lösung sei. Erst verkauft man seine eigenen in staatlicher Hand befindlichen Immobilien, um sie danach durch Enteignung zurückholen zu wollen.